tahiti-671028_1280-Foto-Paul-McGowan.jpg

Frühbucher 2024/25- Weltreise mit der AidaSol

Wer gern länger auf einem Kreuzfahrt-Schiff verweilt, kann schon jetzt seinen Reisewinter 2024/2025 gestalten. Und bucht zum Beispiel bei Aida, Kreuzfahrt-Unternehmen mit Sitz in Rostock, eine Weltreise mit Start am 23. Oktober 2024. Buchungsstart ist jetzt überdies für diejenigen, die nicht die ganze, aber ein schönes Stück mitcruisen möchten. Wer nun bucht, bekommt Frühbucherrabatte.

Die AidaSol ist das Schiff, mit dem der Anbieter die lange Reise zur anderen Seite des Globus macht: von Hamburg nach San Antonio, dem Hafen von Santiago de Chile, nach Australien, Französisch-Polynesien, Mauritius oder Neuseeland. Angesteuert werden auch Südafrika, Namibia und die Kanaren. Die ganze Reise dauert 117 Tage, führt in 41 Häfen und 17 Länder – mit Start in Hamburg am 23. Oktober 2024 und Ende am 17. Februar 2025 wieder in Hamburg. Wer die ganze Strecke bucht, auf den warten Landgänge beispielsweise in Sao Vicente, einer Insel der Kapverden vor Afrika, in Buenos Aires/Argentinien, Rio De Janeiro/Brasilien, auf den Oster-Inseln/Chile, auf Tahiti/Französich-Polynesien, dann in Auckland/Neusseland, Sydney und Melbourne/Australien, Kapstadt/Südafrika, im portugiesischen Lissabon und auf Madeira.

AIDA Cruises AIDAsol Weltreise 2024-2025
AIDA Cruises AIDAsol Weltreise 2024-2025

Eine mögliche Teilstrecke dagegen dauert zum Beispiel 36 Tage – ab 23. Oktober bis 28. November 2024 – und steht für Schiff ahoi von Hamburg nach San Antonio. Oder sie ist 48 Tage lang – ab 28. November 2024 bis 15. Januar 2025 – und führt von San Antonio nach Mauritius. Von Hamburg mitreisen ist auch für 67 Tage möglich – dann geht es via San Antonio und Mauritius bis nach Sydney (23. Oktober bis 29. Dezember 2024). Wer erst 2025 an Bord gehen möchte, kann auf 33 Tage mitfahren – von Mauritius zurück nach Hamburg; Termin: 15. Januar bis 17. Februar 2025.

Schöne Teilstrecken mitcruisen

Aus allen Zwischenzielen ergibt sich die Route der gesamten Weltreise – zum Preis ab 14.445 Euro pro Person bei zwei Personen in der Innenkabine (IB; als Aida-Premium-Preis). Vorausgesetzt, die Weltreise wird bis 30. April 2024 gebucht. Der im obigen Preis enthaltene Frühbucherrabatt beträgt 3.000 Euro. Wer eine Kabine zu zweit mit Meerblick genießen möchte, zahlt ab 39.900 Euro inklusive 6.000 Euro Frühbucherermäßigung.

Auch interessant: Eurowings – mehr Angebote ab Herbst

Eine Teilstrecke kostet ab 3.650 Euro pro Person bei Zweier-Belegung in der Innenkabine (IB; als Aida-Premium-Preis) – inklusive Frühbucherrabatt, wiederum vorausgesetzt, die Teilstrecke wurde bis 30. April 2024 gebucht; die Ermäßigung macht hier 700 Euro aus.

Wer auf der AidaSol eincheckt, bucht pauschal gesagt keine Eleganz wie auf einer Queen Mary. Es geht eher leger zu. Schick machen geht trotzdem. Gebaut auf der Meyer Werft in Papenburg im Jahr 2011, bietet das Schiff 1096 Kabinen, davon 728 Außenkabinen. Es gibt einen großen Spa-Bereich, sechs Pools, auch speziell für Kids, eine Golf Driving Range und anderes mehr zum Sporteln. Zur Verfügung stehen Personal Trainer und nicht zuletzt eine medizinische Versorgung.

Für lukullische Abwechslung sorgen acht Restaurants. Hinzu kommen 13 Clubs und Bars, darunter ein Brauhaus. Um das alles abzufeiern, braucht es schon ein paar Tage. W-LAN und Internet ermöglichen bei längerer Reise gute Kontaktmöglichkeiten mit Zuhause.

Wichtige Website und weitere Info:

Die Preisangaben sind jeweils ohne Flüge, die aber auf Wunsch mitgebucht werden. Wer das Premium-Paket bucht, kann seine Wunschkabine frei wählen, bekommt die attraktive Frühbucher-Ermäßigung und kann flexibel umbuchen. Wer das beim frühen Buchen Ersparte in das Premium All Inklusiv reinvestiert, bucht noch das Getränkepaket sowie das Social Media Paket inklusive mit. Alle Info unter www.aida.de mitsamt Servicenummern, unter anderem +49 381 20270722, und zu buchen auch in Reisebüros

RA_6740-Foto-Hapag-Lloyd-Cruises-scaled.jpg

Luxusliner MS Europa – Sterne- und Hauben-Genuss in Hamburg

Dieser Start zu einer Kreuzfahrt kann sich sehen lassen. Denn bevor es beim Luxusliner MS Europa am 18. August dieses Jahres heißt Leinen los, wird mit Sternen und Hauben geprasst. Dann liegt die MS Europa im Hamburger Hafen und heißt die Gäste mit einem Gourmet-Event der Extraklasse willkommen. Dafür kommt eigens internationale Kochelite für den Abend an Bord und kredenzt ihre Spezialitäten. Was für ein Highlight, bevor die MS Europa dann frühmorgens ablegt und über den Nord-Ostsee-Kanal Kurs auf Dänemark nimmt.

Top-Küche auf Hapag Lloyd Cruises
Hochgenüsse von Meistern und Meisterinnen ihres Fachs Foto Hapag Lloyd Cruises

Die Köche und Köchinnen des Abends stehen für insgesamt 14 Michelin-Sterne und vier Hauben von Gault Millau. Im einzelnen: Marco Müller, Berlins erster und einziger Koch mit drei Sternen. René Frank vom CODA, ebenfalls Berlin – Deutschlands erstes und einziges Zwei-Sterne-Dessert-Restaurant. Jan-Philipp Berner vom Söl‘ring Hof auf Sylt. Manuel Ulrich vom Ösch Noir in Donaueschingen. Beide mit je zwei Sternen dekoriert. Plus mit je einem Stern: vom Lakeside aus dem Hamburger Hotel Fontenay Julian Stowasser und aus England William Drabbie vom Seven Park Place Restaurant in London. Noch dabei: aus Österreich vom Wörther See Hubert Wallner (vier Hauben), aus Schweden Titti Qvarnström, die als beste Köchin ihres Landes gilt, sowie Matthias Hahn aus dem Tantris, München.

Titti 001 Foto Miriam Preis.jpg
Titti Qvamström aus Malmö/Schweden – nicht am höchsten dekoriert, doch hoch gelobt und eine der wenigen Top-Köchinnen Foto Miriam Preis

Und nicht zuletzt Kevin Fehling, Hamburg. Der Drei-Sterne-Koch ist seit drei Jahren mit seinem Gourmet-Restaurant The Globe an Bord der MS Europa zu Hause und betreibt in der Hafencity der Hansestadt sein The Table (drei Sterne).

Europas Besteaufgeboten von Hapag Lloyd Cruises

Sie alle gehen zwar nicht mit auf die Seereise, fahren aber am 18. August am Pool-Deck kulinarische Highlights auf, an denen sich die Gäste der Kreuzfahrt delektieren können. „Gourmetfestival Europas Beste“ nennt die Reederei Hapag Lloyd, unter deren Flagge die MS Europa fährt, den Event mit Sterne- und Hauben-Köchen. Noch dazu offerieren an Bord an diesem 18. August Winzer und Käsespezialisten, Chocolatiers, Cocktail-, Kaviar- und Kaffeespezialisten ihre Köstlichkeiten.

Über den Nord-Ostsee-Kanal nach Dänemark und Kiel

Die anschließende Reise dauert vier Tage und endet am 22. August in Kiel. Unterwegs werden die Gäste des mit maximal 400 Passagieren kleinen Luxusdampfers verwöhnt durch die Koch-Brigade mit Küchenchef Tillmann Fischer am Ruder und Michael Hoffmann, der als Corporate Executive Chef bei Hapag Llyod verantwortlich zeichnet für neue lukullische Konzepte des Kreuzfahrt-Premiumanbieters.

EUR_VerandaSuite_5 Foto Hapag Lloyd Cruises.jpg
An Bord der Europa – schlafen in feinen Federn, etwa in der Veranda Suite Foto Hapag Lloyd Cruises

Bevor man bucht, stellt sich vielleicht die Frage: Was tue ich an Bord außer schlemmen? Natürlich das feine Ambiente der Europa und den besten Service genießen, sich verwöhnen lassen im Ocean Spa oder sicht trimmen im Fitness-Center. Bei der Reise im August gibt es zudem einen Podcast mit Günther Jauch, der in seiner Funktion als Winzer seines Weinguts von Othegraven mit an Bord ist.

1 / 1 – EUR_SPA_Ruheraum Foto Hapag Lloyd Cruises.jpg
An Bord der Europa fehlt es an keinem Komfort – der Ruheraum des Spa Foto Hapag Lloyd Cruises

Überdies können Interessierte ein Knigge-Training absolvieren. Der musikalische Leckerbissen: ein Konzert mit Tim Bendzko. Den machte sein Song „nur noch kurz die Welt retten“ berühmt.

Website und weitere Info:

Die Seereise beginnt am 18.8.2023 mit dem Gourmet-Event. Leinen los heißt es um sechs Uhr am 19.8. mit den Zielen Aerösköbing/Aero sowie Kopenhagen in Dänemark. Dienstag, den 22.8., endet die Reise in Kiel, dort legt die MS Europa planmäßig um sechs Uhr an. Sie ist inklusive Gourmet-Event zum Auftakt ab sofort buchbar, kostet ab 2690 Euro pro Person (bei Doppelbelegung einer Kabine, exklusiv An- und Abreise).

Hapag Lloyd gilt im deutschsprachigen Raum als führende Kreuzfahrtmarke im Luxus- und Expeditionsbereich mit den drei Schiffen unter dem Namen Hanseatic. In toto gehören zur Flotte aktuell fünf Schiffe, darunter die Europa 1 und Europa 2, beides weltweit führende Luxusliner – dabei eher klein und sehr individuell. www.hl-cruises.de